>> Vier Stationen waren Schwerpunkte bei der Ortsbegehung der Kandidatinnen und Kandidaten der Eppinger CDU-Liste <<  Die Parkanlage am Elsenzer See - das Feuerwehr-Gerätehaus ... (Lesen Sie weiter mit einem Klick auf's Bild)

Zur Ortsbegehung in Elsenz trafen sich die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Kommunalwahlliste am 11.04.2019 . Ausgangspunkt war der malerisch gelegene Elsenzer See, wo sie von Ortsvorsteher Mike Frank begrüßt wurden.

Zunächst informierte dieser die Teilnehmer darüber, dass die Parkanlage erweitert werden soll. Außerdem wünscht sich der Ortschaftsrat, dass hier Wohnmobilstellplätze ausgewiesen werden. Die Wiese um den See wird aufgewertet und erhält zusätzliche Sitzgelegenheiten sowie eine Calisthenics-Anlage. Das Seekiosk soll in diesem Jahr- nach Saisonende- saniert werden.

Die nächste Station war das Feuerwehrgerätehaus. Steffen Dech erläuterte, dass das marode Feuerwehrgerätehaus dringend renoviert bzw. saniert werden müsste. Es soll sowohl von der Feuerwehr als auch von der Stadt geprüft werden, ob hier eine Sanierung im Bestand oder vielleicht sogar ein Neubau an dieser oder an anderer Stelle sinnvoll wäre.

Station drei war der Friedhof. Mike Frank berichtete über die verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten, wie bspw. Baumbestattung, Kubus statt Stelen, Erdgräber und anonyme Urnenbestattungen. Kritisch gesehen werden die Container am Rand des Friedhofs. Deren Anblick in dieser Umgebung wird als wenig passend bezeichnet. Ein Sichtschutz wäre hier ideal.

Anschließend besichtigten die Teilnehmer noch das Baugebiet „Wolfsgasse“ und waren von der schönen Lage sehr beeindruckt. Städtische Bauplätze gäbe es allerdings keine mehr, sagte Ortsvorsteher Mike Frank. Aus diesem Grund sollen die zwei weiteren Bauabschnitte dieses Baugebietes auch schnellstmöglichst erschlossen werden.

   

Nach oben